SeneCura in Reidling feierlich eröffnet

Es ist bereits das 85. Haus der SeneCura, das in Reidling eröffnet wurde. Die Bauzeit sowie der veranschlagten Kosten dafür wurden eingehalten. Bürgermeister Christoph Weber erinnerte an den Spatenstich im Jahre 2012 und somit ist in diesen 5 Jahren ein wichtiger Schritt für diese Gemeinde getan. Sein Vorgänger als Bürgermeister Franz Redl war erster Initiator, damit dies hier überhaupt entstehen konnte. Für 67 BewohnerInnen ist hier Platz und 45 neue Arbeitsplätze für die Gemeinde. Neben der Betreuung älterer Menschen kommt auch in Bälde die Tagesbetreuung für Kinder bereits ab dem 1. Lebensjahr. Er dankte von SeneCura Anton Kellner, seinem Vorgänger Franz Redl und dem LAbg. Alfred Riedl für deren Engagement und Einsatz. Auch dem Land NÖ für die großartige finanzielle Unterstützung und wünscht den BewohnerInnen alles erdenklich Gute. Landesrätin Barbara Schwarz hob ebenso Franz Redl hervor, der mit seiner Hartnäckigkeit und seinem Engagement erreichte, was heute eröffnet wurde. Aufgabe der Politik sei es, Strukturen für die Familien zu sorgen. Sie dankte auch SeneCura, dass sie stationäre Pflege anbietet. Ältere Menschen werden hier in hoher Qualität und Intensität betreut. Pflege ist kein leichter Beruf, ein Beruf, der vom Herzen kommen muss. Dies sei eine Herausforderung, aber auch eine große Wertschätzung. Sie dankte allen, vor allem den Ehrenamtlichen. Die Gesellschaft funktioniert nur miteinander, so ist die Verbindung Kindergarten und SeneCura eine sehr gute Lösung, so LR Schwarz. Somit übergab sie den Schlüssel an die Leiterin der SeneCura Katarina Bedlan.

 

Foto: von links: Werner Bernreiter, Anton Kellner, Franz Redl, LR Barbar Schwarz, Bgm. Christoph Weber, Katarina Bedlan, Bezirkshauptmann Andreas Riemer, Pfarrer Clemens Maier und LAbg. Christoph Kaufmann.